Schwerpunkt ALCELSA
iraxql5gwvk-aaron-burden oevci3gqe0m-aaron-burden

Migration – Belastung? Bereicherung? Erfüllung!

Es gibt vielfältige Lebensformen und unterschiedliche MigrantInnen. Was aber alle eint, ist die Erfahrung der Migration – sei es als persönliche Erfahrung oder als Erfahrung der Eltern oder Großeltern.

Selbst wenn wir Migration nicht direkt erlebt haben sollten, können sich die damit zusammenhängenden Erfahrungen auch auf uns auswirken.

Erfahrungen wie

  • Ausgrenzung
  • Instabilität
  • Entwurzeltsein

Diese Erfahrungen können sowohl im individuellen Zellbewusstsein einzelner Familienmitglieder gespeichert sein – wie der Eltern, Großeltern oder in uns selbst – als auch als unbewusste Zellinformationen im familiären Kollektivfeld.

Hier setzt Alcelsa an.

Denn diese kraftvolle Methode ganzheitlicher Lebensbegleitung arbeitet direkt mit den unbewussten Informationsfeldern des Menschen. Mit Alcelsa können wir uns belastender Lebensmuster bewusst werden. Und sie hinter uns lassen.

Im Alcelsa wurde herausgefunden, dass wir einen Wesenskern haben, der essentielle Informationen in sich trägt. Sie sind da, um unser Leben voll und ganz zu erfüllen. Wir können Erfahrungen nachholen, die uns vorher versperrt waren. Denn im Alcelsa werden die Wesenskern-Informationen gelesen, freigesetzt und im Zellbewusstsein verankert. Wir wechseln in ein neues Informationsfeld. Dies kann uns unser Leben vollkommen neu erleben lassen.

Mit dem Wechsel können einhergehen:

  • Verbindung zur Wurzelkraft
  • Würde als Frau
  • sich angenommen und wertgeschätzt fühlen
  • getragen und lebendig sein
  • im freien Ausdruck sein